0 0
Meine Unterstützung

Der Sammelkorb ist leer.

Projekt hinzufügen

BCU statt USB: Wiederholungstäter in Burundi

Martin Philipps - Burundi
05.05.2021

Auch die Frage zur Dauer der Einsätze bei den Fachkräften ist ein Dauerbrenner: Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass man bei uns lediglich Kurzzeiteinsätze machen könnte. Grundsätzlich nehmen wir keine Vermittlungen unter drei Jahren Einsatzdauer vor. Gleichzeitig wünschen wir uns eine Verlängerung um zwei bis drei Jahre, weil Projekte dann gut implementiert und verfestigt an die einheimischen Partner übergeben werden können. Hinzu kommt, dass man freilich mehrfach mit uns ins Ausland gehen kann. Wer die Lebenswege von Leuten wie Angelika und Johannes Keppler, Sabine und Matthias Holmer oder Marianne Holzmann aufmerksam mitverfolgt, weiß, dass sich zwar ab und zu die Länder ändern, der Auftrag aber bleibt: solide gemachte Entwicklungszusammenarbeit von Christen mit einheimischen Kirchen und christlichen Organisationen zu leisten. Zu diesen "Wiederholungstätern" gehört auch unser IT-Experte Martin Philipps, der nach seinem letzten Einsatz an der ostkongolesischen Université Shalom de Bunia – kurz USB – zunächst für die IHK Gießen ein millionenschweres Entwicklungsprogramm umgesetzt hat, bevor er wieder mit uns ausgereist ist: wieder nach Afrika, wieder an eine Universität, wieder für die Entwicklung einer IT-Struktur inklusive eines SIS (Student-Information-System). Doch diesmal ist es Burundi geworden, wo Martin schon einmal einige Jahre als Fachkraft gearbeitet hatte. Er kennt also Land und Leute, die "BCU – Bujumbura Christian University". Und doch war es durch Corona noch einmal besonders schwierig, überhaupt ins Land zu kommen. Und als er dann am letztmöglichen Tag ohne Visum, aber mit Sondererlaubnis in einem Sonderflug des Welternährungsprogramms einreisen durfte, lag das nicht daran, dass er ein „alter Hase“ ist, sondern dass wir einen treuen Gott haben. Der dauernd für uns im Einsatz ist, um Unmögliches zu ermöglichen.

Jetzt mitmachen

Möchtest du auch ein Coworker werden? Dann bewirb dich bei uns. Wir würden uns total über deine Unterstützung freuen.