0 0
Meine Unterstützung

Der Sammelkorb ist leer.

Projekt hinzufügen

Berufung vercheckt

Fachpraktika – Mimi bei Coworkers
04.05.2021

Deutschland - Mimi war selbst als Praktikantin mit Coworkers im Einsatz auf den Philippinen. Nach Abschluss ihres Dualen Studiums fragte sie Gott nach ihrer Berufung. Doch er schien ihr nicht antworten zu wollen bis zu einer Begegnung in einer Warteschlange.

Welcher Typ bist du? Gehörst du zu den Leuten, die genau wissen, wohin es in Zukunft geht? Oder gehörst du zu den Leuten, die eher planlos sind?

Ich gehörte lange zur zweiten Gruppe: Ich hatte keinen Plan, wo es für mich hingeht und wenn ich an meine Zukunft dachte, sah ich vor allem Fragezeichen. Warum beruft Gott mich nicht? Warum stellt er mir keine eindeutigen Wegweiser an meinem Lebensweg? Diese Fragen beschäftigten mich oft.
Falls es dir ähnlich geht, dann möchte ich dich mit meiner Geschichte ermutigen, auf Gottes Timing zu vertrauen:

Im Sommer vor meinem Studium kam ich zufällig ins Gespräch mit einer jungen Frau, die in einer Warteschlange hinter mir stand. Sie erzählte mir von ihrem Job: Sie arbeitete bei Coworkers (damals ChanceMent) und sie vermittelte christliche Studierende für ihr Pflichtpraktikum oder ihre Abschlussarbeit in die Entwicklungszusammenarbeit zu christlichen Partnern im globalen Süden. Da mein Studium vor der Tür stand und sich das Angebot von ChanceMent für mich super anhörte, machte ich mir eine Notiz in meinem Handy.

Drei Semester später bewarb ich mich bei ChanceMent für ein Praktikum. Kurz darauf saß ich im Flieger auf die Philippinen. Drei intensive Monate mit Gott und meinen philippinischen Freunden lagen vor mir.

Zurück in Deutschland kam die Frage wieder verstärkt auf: Gott, warum berufst du mich nicht? Die Antwort erhielt ich per Mail – eine Stellenausschreibung von ChanceMent. Eine Mitarbeiterin für die Begleitung der Studierenden wurde gesucht, worauf ich mich bewarb. Mittlerweile arbeite ich seit einem Jahr bei ChanceMent.

Rückblickend staune ich, welche Auswirkung die Begegnung in der Warteschlange auf mein Leben hatte. Die Begegnung war der Wegweiser für mich, nach dem ich mich immer gesehnt hatte. Gott hatte mich berufen, aber ich habe es in diesem Moment nicht gecheckt – Berufung vercheckt. Ich bin gespannt, welche Wegweiser Gottes ich noch entdecken darf und bin mir sicher, dass er auch dir Wegweiser an deinen Lebensweg stellt.

 

Jetzt mitmachen

Möchtest du auch ein Coworker werden? Dann bewirb dich bei uns. Wir würden uns total über deine Unterstützung freuen.