0
0 0 0
Meine Unterstützung

Der Sammelkorb ist leer.

Dranbleiben - trotz Enttäuschungen

Fachkräfte – Familie Daniel und Lilli Höynck in Uganda
12.03.2022

Vor großen Herausforderungen stehen Daniel und Lilli Höynck seit dem plötzlichen Tod von Betty, der einheimischen Leiterin des Rehazentrums für Kinder mit körperlichen Behinderungen. Daniel ist mit seiner Familie seit Sommer 2016 in dem Dorf Namutamba im Einsatz, um die Mitarbeiter der Verwaltung weiterzubilden und zu stärken. Die Zusammenarbeit mit Betty war wertschätzend und fruchtbar, eine geeignete Nachfolge zu finden, umso schwieriger. Ein erster Versuch scheiterte. Umso dankbarer sind das Ehepaar und ihre drei Kinder für alle Ermutigungen und den Rückhalt von Glaubensgeschwistern aus nah und fern!

Dadurch schöpfen sie Kraft für ihr Engagement: Die Einrichtung ermöglicht die Behandlung hunderter Kinder und Jugendlicher mit Behinderung. Durch Physiotherapie, Operationen, Hilfsmittel und die Stärkung der Integration in die Gesellschaft werden ihre Lebensbedingungen verbessert. Ugander mit Behinderung haben es schwer. Denn in ihrem Land wird ihr Schicksal oft als „Strafe Gottes“ angesehen. Umso wichtiger ist es Familie Höynck, dass in ihrem Rehazentrum durch das gute Miteinander aller Mitarbeiter und Patienten etwas ganz anderes vermittelt wird! Die Andachten mit Patienten und deren Angehörigen machen erlebbar, dass alle Menschen wertvoll sind und jeder einzelne einen Platz in der Gesellschaft hat.