0 0
Meine Unterstützung

Der Sammelkorb ist leer.

Projekt hinzufügen

Container für Kuba

Projekte – Projekt 5300 Kuba - Gemeinsam für Kuba
20.05.2021

Kuba - „Die aktuelle Situation in Kuba ist schlimmer als in der Krise in den 90er Jahren nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und damit dem Wegfall des größten Geldgebers des Landes.“ So berichtet es uns der Präsident eines großen Gemeindeverbunds, als wir Ende Januar mit ihm sprechen.

 

Auch andere Partner im Land bestätigen uns diese Einschätzung. Die Warteschlangen vor den Einkaufsläden sind lang, doch die Regale drinnen sind leer. „Selbst wenn man Geld hätte, könnte man sich oft nichts kaufen, weil es einfach nichts gibt“, berichtet der Leiter der Band „Monte de Sión“, Richard. So entstand die Idee, unsere Geschwister auf eine für uns ungewöhnliche Art zu unterstützen: durch einen Container mit Lebensmitteln. Eine erste Lieferung soll so schnell wie möglich nach Santa Clara gehen. Wir möchten diesen mutigen Schritt wagen, um unsere Partner in der Not gemäß unseres Gründungsverses zu unterstützen, und sind dankbar für alle Gebete.

Stand: 25.04.2021

 

Update 23.09.2021:
Wir sind Gott unglaublich dankbar, dass der Container nun endlich unterwegs ist nach Kuba. Die Lebensmittel befinden sich auf dem Containerschiff „Callao Express“. Hier  können Sie jederzeit sehen, wo sich das Schiff gerade befindet. Verfolgen Sie die Reise betend mit? Dafür wären wir Ihnen sehr dankbar.  

 

Update 14.09.2021:

Nach langem Planung, vielen Gebeten und Bangen sind die Lebensmittel für unseren Container nach Kuba bereit. Morgen werden sie verpackt und verschifft. Danke, wenn Sie für gutes Gelingen und eine gesegnete Reise beten!

 

Update 03.09.2021:

Endlich!!! Heute erhielten wir die Zusage, dass ein Containerplatz auf einem Schiff reserviert ist, welches am 19.09.2021 ausläuft. Halleluja! Die Lebensmittel werden in Köln am 15.09.2021 direkt in den Seefrachtcontainer verladen, welcher dann zum Hafen gebracht wird. Nun heißt es: Zollpapiere für Deutschland finalisieren, Produktspezifikationen ins Spanische übersetzen für den Zoll in Havanna und viel beten, dass Gott weiterhin seinen Segen gibt.
Danke, wenn Sie auch weiterhin an unsere Geschwister vor Ort denken. Ein sehr vertrauter Partner berichtete uns vor zwei Tagen, dass er und seine Familie seit einigen Tagen an Covid erkrankt sind. Fieber, starke Schmerzen, Atemnot,… das Ehepaar und ihre zwei Kinder erleben diese Symptome inmitten von Stromausfällen, Mangel an Lebensmitteln und ohne Medikamente. Wir sind sehr dankbar, dass bei allen mittlerweile die Symptome wieder am abklingen sind und es ihnen wieder ein wenig besser gehen darf.  

 

Update 12.07.2021:

Gestern trugen sich in Kuba laut BBC die größten Demonstrationen seit Jahrzehnten zu. Hunderte von Menschen gingen auf die Straße, um für mehr Freiheit zu protestieren. Stundenlange Stromausfälle, die Lebensmittelknappheit und die Belastungen durch die Pandemie sind einige der Gründe für diese Entwicklungen. Bitte beten Sie für unsere Geschwister vor Ort und das Land in dieser zugespitzten Situation. Vielen Dank!

Seit Wochen versuchen wir einen Container zu bekommen, um die schon bereitgestellten Lebensmittel nach Kuba zu senden. Doch globale Kreislaufprobleme, Schiffsraummangel sowie Engpässe und Rückstaus lassen Seefracht gerade zu einem sehr schwierigen Unterfangen werden. Danke, wenn Sie auch dieses wichtige logistische Detail mit umbeten.

 

Update 11.06.2021:

Vor ein paar Tagen haben sich in Santa Clara, Kuba fünf Pastoren aus unterschiedlichen Denominationen und Organisationen getroffen, um die Logistik der Lebensmittelverteilung zu planen. Es freut uns sehr, dass unsere Partner vor Ort uns bestätigen, dass nicht nur die Lebensmittel ein großer Segen sein werden, sondern schon jetzt dieses Projekt Segensspuren hinterlässt in dem es Pastoren an einen Tisch bringt und Einheit unter den Christen leben lässt. Leider ist dies oft noch schwierig unter den Christen in Kuba. Vielen Dank, wenn Sie mitbeten, dass diese Zusammenarbeit vor Ort mit den verschiedenen Gemeindeverbänden weitere Segenskreise zieht darf.

 

Update 19.05.2021:

Halleluja, der Zoll in Havanna hat zugestimmt, dass wir Lebensmittel nach Kuba senden dürfen. Nun laufen die Vorbereitungen mit der Spedition und weiteren Partnern. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Vielen Dank für alle Gebete.

 

Update 28.04.2021:

Gestern Abend kam die Bestätigung aus Kuba, dass unser Anschreiben an den Zoll in Havanna mit der Bitte um eine Einfuhr-Erlaubnis der Lebensmittel angekommen ist. Nun warten wir auf eine Rückmeldung und grünes Licht.

Jetzt mitmachen

Möchtest du auch ein Coworker werden? Dann bewirb dich bei uns. Wir würden uns total über deine Unterstützung freuen.