0
0 0 0
Meine Unterstützung

Der Sammelkorb ist leer.

Hilfe für Brüder International

Projekte

Wir unterstützen weltweit christliche Initiativen durch finanzielle Hilfe.

Zusammen unterstützen.

Täglich stehen Christen vor Herausforderungen: Jüngerschaft und Kirchenwachstum. Leitungsverantwortung und Mission. Verfolgung und Verlust. Naturkatastrophen, Bürgerkriege, fehlendes Trinkwasser. Und noch nicht jeder Mensch kennt Jesus Christus. Um diesen Nöten zu begegnen, arbeitet Coworkers mit Christen in 100 Ländern weltweit zusammen. Unsere Schwestern und Brüder bitten uns um Hilfe. In großen Sorgen und kleinen Anfängen geben wir Ihre finanzielle Unterstützung weiter. Und laden Sie ein, mit uns für sie zu beten. So stehen wir zusammen – im Glauben, im Leben und in der Not. Sind Sie mit dabei?

Let’s co! 

Projekte
Container für Kuba

Kuba - „Die aktuelle Situation in Kuba ist schlimmer als in der Krise in den 90er Jahren“ So berichtet es uns der Präsident eines großen Gemeindeverbunds, als wir Ende Januar mit ihm sprechen.

Projekte
Bewegt von der seelischen Not

Venezuela - Die Last der Hyperinflation und Wirtschaftskrise sowie die Pandemie liegen schwer auf der Bevölkerung. Engagierte, christliche Psychologen nehmen sich der Sorgen der jungen Menschen an. Den Ausbau dieser lebensrettenden Arbeit möchten wir gerne unterstützen.

Projekte
Hoffnung ins Krisenland tragen

Madagaskar - Die Situation auf der flächenmäßig zweitgrößten Insel der Welt ist sehr herausfordernd. Das Trinkwasser ist knapp, die Menschen leiden extremen Hunger, die Regierung ist korrupt und erschwert so manche Hilfe. Wir möchten ein theologisches Institut in der Ausbildung geistlicher Leiter unterstützen.

Projekte
Mobilisierung für Gemeindewachstum

Türkei - In den letzten zwei Jahren hat sich die Situation für ausländische Christen in der Türkei drastisch verschlechtert: Viele erhielten kein Visum mehr, wir hören von mehr als 50 Missionaren, die das Land verlassen mussten. Unser Partner hat es sich deshalb zum Ziel gemacht, fähige Gläubige zu schulen.

Projekte
Von Migrations- und Segensströmen

Malaysia - Viele Menschen aus den Nachbarstaaten Nepal, Myanmar oder Kambodscha kommen mit der Hoffnung auf Arbeit ins Land. Dort leben sie meist in ärmlichen Verhältnissen und schuften für wenig Geld unter schlechten Arbeitsbedingungen. Unser christlicher Partner im Land möchte die Lebensverhältnisse dieser Wanderarbeiter verbessern.

Projekte
Grenzgänger für Jesus

Indien - Die Pandemie hat alle erschüttert, aber nicht unseren Glauben“, so unser indischer Partner. „Nach einer langen Zeit der Isolation freuen wir uns darauf, unsere Einsätze wieder aufzunehmen. Doch wir sind sehr besorgt um unsere Leute. Aufgrund der Lockdowns sind viele Gläubige arbeitslos und haben keine geistliche Gemeinschaft mehr. Wir wollen schnellstmöglich dorthin, ihnen helfen und sie ermutigen.“

Projekte
Afghanistan braucht eine Jesus-Luftbrücke!

Afghanistan - Nach dem Abzug der internationalen Truppen haben die islamistischen Taliban-Truppen weite Teile des Landes in wenigen Wochen erobert. Viele Menschen haben Sorge, was mit diesem Machtwechsel auf das Land zukommt.

Projekte
Beten Sie mit uns für Haiti

Haiti - Wie Sie vielleicht aus den Nachrichten mitbekommen haben, hat Haiti wieder ein schweres Erdbeben erschüttert. Gerne möchten wir unsere Partner und Geschwister dort im Gebet und beim Wiederaufbau unterstützen.

Projekte
Friedensstifter statt Hassverbreiter

Burkina Faso - Seit Jahren ist die Sahelzone ein gefährliches Pflaster, besonders für Christen. Verschiedene militante Gruppen verbreiten in der Grenzregion zwischen Burkina Faso und dem Niger Angst und Schrecken.

Projekte
Gemeinschaft in Christus

Weltweit - „Wir erleben momentan in der islamischen Welt eine einmalige Situation.“ So berichtet es uns Yassir Eric von seiner Reise in den Irak. Er ist Vorsitzender des Netzwerks Communio Messianica.

Projekte
Gebet und Hilfe für Israel

Israel - Die Lage in Israel ist zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Artikels mehr als angespannt, die Bilder von heiligen Städten wie Bethlehem erschreckend. Victor Kalisher arbeitet bei der Bibelgesellschaft in Israel. Er berichtet...

Projekte
Ein Sommer im Vaterhaus

Belarus - Viele Kinder und Jugendliche in Deutschland freuen sich nach einem Jahr coronabedingter Pause auf Zeltlager und Waldheime. Auch in der Gemeinde „Vaterhaus“ in Weißrussland stehen die Christen schon in den Startlöchern.

Projekte
Tiefer graben in Gottes Wort

Mosambik - „Ich habe mir immer eingeredet, dass ich viel besser bin als ein ausgebildeter Pastor“, berichtet Juan. Sieben Jahre lang hat er eine Gemeinde in Mosambik ohne theologische Ausbildung geleitet.

Projekte
Keine perfekten Menschen erlaubt

Bolivien - In entspannter Atmosphäre Kaffee trinken, gemeinsam für die Uni lernen und dabei von Jesus hören. Mit ihrem evangelistischen Studentencafé trifft unsere Partnerorganisation genau die Bedürfnisse der jungen Leute in Bolivien.

Projekte
Den der Sohn befreit, der ist wirklich frei

Nepal - Jesus verspricht uns im Johannesevangelium Kapitel 8, dass wir durch ihn frei werden. Genau nach dieser Freiheit sehnen sich junge Frauen und Mädchen des Badi-Stammes in Nepal.

Projekte
Corona Nothilfe Indien

Indien - „Die Corona-Situation in Indien wird immer noch schlimmer.“ So berichtet uns eine indische Partnerorganisation.

Projekte
Gemeinsam statt einsam

Russland - Indigene in Ecuador sind bei Jüngerschaftskursen dabei. Konvertiten in Guinea nehmen genauso teil wie nepalesische Gastarbeiter in Katar und Malaysia.

Projekte
Zusammenhalten statt alleine kämpfen

Äthiopien - Erst fallen im Frühjahr vergangenen Jahres die Heuschrecken auf den Feldern des Landes ein. Dann legt der Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie die Gesellschaft lahm.

Projekte
Versöhnung statt Bandenkämpfe

El Salvador - „Zieh niemals in die Hausnummer 13“, rät man dem einen Jugendlichen. „Sag niemals 18“, dem anderen. Für uns eine Geheimsprache, doch in San Salvadors ärmeren Vierteln versteht sie jedes Kind.

Projekte
Förderung statt Benachteiligung

Ägypten - Die koptischen Christen in einem kleinen Dorf in Oberägypten bereiten sich gerade in einem Gottesdienst auf die traditionelle Fastenzeit bis Weihnachten vor, als sie auf einmal Geschrei vor dem Gotteshaus hören.

Projekte
A wie Ausländer, Aussatz und Ausgangssperre

Jordanien - Trotz hartem Lockdown unterstützt Hanna deutsche Entwicklungshelfer in Jordanien, die dort eine Sportsozialarbeit für Geflüchtete aufbauen.

Projekte
Raum für geistliches Wachstum statt Platzmangel

Indien - „Wie aber sollen die Menschen zu Gott beten, wenn sie nicht an ihn glauben? Wie sollen sie zum Glauben an ihn kommen, wenn sie nie von ihm gehört haben?

Projekte
Digitale Vernetzung statt Funkstille

Länderübergreifend Afrika - „Sind alle da? Könnt ihr mich hören?“ So hat vielleicht auch bei Ihnen manche Videokonferenz gestartet. Die Welt hat sich im vergangenen Jahr stark verändert.

Projekte
"Eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei" Prediger 4,12b

Ruanda - Unser Partner begleitet Ehefrauen von Pastoren in sogenannten Spargruppen bei der Einkommensgewinnung. In den regelmäßigen Treffen erfahren die Frauen Gemeinschaft und geistliche Ermutigung.

Projekte
"Selig sind, die Frieden stiften" Matthäus 5,9a

Äthiopien - Die Sprachkenntnis ihrer Bibelübersetzer und die Kontakte auch in kleine Volksgruppen hinein möchten Christen jetzt auch für Seelsorge nutzen und so zumindest inneren „Frieden stiften“.

Projekte
"Lehre dein Kind, den richtigen Weg zu wählen" Sprüche 22,6a

Indonesien - Ziel des Projekts unseres Partners ist die Förderung einer gebildeten und gläubigen nächsten Generation. Denn den Christen ist es bei aller Bildungsarbeit wichtig, von JESUS zu erzählen.

Projekte
"Sage nicht, 'Ich bin zu jung'" Jeremia 1,7a

Ägypten - Unser Partner in Ägypten möchte die derzeitigen Entwicklungen nicht beklagen, sondern den Jugendlichen in ihrer Welt begegnen: durch die Medien.

Let's co!

"Warum fördert ihr ausgerechnet Bibelschulen und missionarische Aktivitäten? Viele Länder benötigen doch ganz andere Hilfe!" Immer wieder hören wir diese Frage. Doch was sagen, wenn Kinder hungrig schlafen gehen müssen, weil das Essen den Geistern geopfert wurde oder sich Menschen ohne Perspektive ihrem Schicksal ergeben? Unsere Partnerorganisationen bezeugen die Liebe Gottes in Wort und Tat. Sie sind davon überzeugt, dass eine persönliche Jesus-Beziehung Sinn und Orientierung im Leben gibt. Zusammen im Glauben meint deshalb unsere Förderung von theologischer Ausbildung, Jüngerschaft sowie Gemeindebau und -entwicklung.

Jesus hat sowohl große Predigten gehalten als auch Kranke geheilt und Menschen Essen gegeben. Mit ihm als Vorbild möchten auch wir gemeinsam mit Ihnen unseren Teil leisten, dass die Lebensumstände in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa verbessert werden. Deshalb unterstützen wir christliche Organisationen bei der Realisierung ihrer Projekte, zum Beispiel in der Wasserversorgung oder Bildungsarbeit. Motivation für diese Projekte ist stets die christliche Nächstenliebe und alle Unterstützung soll Zeugnis von der Liebe Jesu sein. Wollen Sie mit uns und den weltweiten Partnern "Zusammenarbeiter" sein?

Naturkatastrophen und Kriege zerstören die Lebensgrundlage von vielen Menschen weltweit. Wir wollen die Augen vor dieser Not nicht verschließen. In vielen Ländern haben wir schon seit vielen Jahren bewährte Partnerschaften vor Ort und stehen unseren Geschwistern auch in Notlagen weltweit zur Seite - durch Gebet und schnelle Unterstützung. Helfen Sie gemeinsam mit uns, dass in Not geratene Menschen mit Lebensmittelpaketen, Decken oder Saatgut erreicht werden?

Danke für Ihre Unterstützung!

Jetzt spenden

So arbeiten wir

Hier stellen wir die Grundsätze unserer Arbeit bei Coworkers Projekte vor.

Noch Fragen?

Lokale Partner

Praktisch helfen durch Projekte der Christen vor Ort. Sie kennen am besten Land und Leute.

Verlässliche Partnerschaften leben

Die Unterstützung leiten wir an vertrauenswürdige Partner weiter – Überall hat Gott seine Leute, in vielen Nationen, Völkern und Sprachen.

Eigenständigkeit fördern

Bewährte Eigeninitiativen in Afrika, Asien, Osteuropa und Lateinamerika stärken und Wachstum fördern, ohne Abhängigkeiten zu schaffen.

Wort und Tat zusammenlassen

Unsere Projekte rund um Nothilfe und Seelsorge, Diakonie und Mission gehen Hand in Hand und sind so immer Zeugnis der Liebe Jesu.

Verfolgten Christen beistehen

Besonders bedrängte und verfolgte Christen stärken – In vielen Ländern sind Christen eine verschwindend kleine Minderheit, unterdrückt und rechtlos.

Auch die Kleinen sehen

In unserer Arbeit ist es uns wichtig, auch kleine Initiativen zu fördern und weniger populäre Themen zu unterstützen.